Enzauenpark, Spanferkelfest, Vatertag und Maientag in Vaihingen


In den letzten Tagen und Wochen war musikalisch und organisatorisch viel geboten. Nach einem gelungenen Unterhaltungsauftritt im Enzauenpark des Großen Blasorchestern in Pforzheim bei bestem Wetter ging es mit Engagement und vereinten Kräften gleich mit großen Schritten weiter. Am Spanferkelfestle rückte man erneut mit einem ausverkauften Zelt und bayrischer Lebensfreude den knusprigen Spanferkeln auf den Leib. Bei Spiel, bestem Wetter und guter Unterhaltung klang dieser Abend als Auftakt zum Vatertag vielversprechend aus.

Am Vatertag selbst ließen sich die vielen Gäste nicht von den wenigen Wolken und vereinzelten Regentropfen die Laune verderben und genossen die musikalischen Beiträge des Großen Orchesters sowie des Schüler- und Jugendorchesters bei bester Bewirtung in unseren Zelten. Den musikalischen und spielfreudigen Abschluss machte die kleine Besetzung.

Die Zelte vom Vatertag sind noch nicht einmal richtig trocken und schon geht es weiter - traditionell (aber dieses mal zur Abwechslung bei schönem Wetter) zeigte sich die Stadtkapelle bei Maientag-Umzug in Vaihingen musikalisch von ihrer besten Seite. 

Es bleibt - Danke zu sagen an das Team Wirtschaft mit Dirk Winkler und Michael Striegel für die ganze Organisation in den letzten Wochen und an alle Musiker und die Familien, welche das ehrenamtliche Engagement im wesentlichen ermöglichen. Danke auch an alle Kuchenspender, Helfer und Bianca Winkler, welche im Hintergrund immer tatkräftig zur Seite steht.

 

 

 

 

Zirkus Fantasie gastiert in Maulbronn


Am vergangenen Samstag fand die Abschlussfeier der musikalischen Frühförderung statt. Die Kinder im Alter von 5 und 6 Jahren haben nach wochenlangem üben mit ihrer Leiterin Karin Storch ein buntes Programm einstudiert. Sie zeigten dabei die ganze Breite ihrer gelernten musikalischen Grundkenntnisse der letzten zwei Jahre. Glockenspiel, Tanz und Rhythmus wurden durch die zirkusakrobaten dargestellt. Ein Clown verzweifelte fast an dem zirkusorchester, weil einfach keiner das spielte was er sollte und sogar die Indianer zogen kurzzeitig ein. Dann wurde es ernst und die 9 Prüflinge legten ihre Prüfung der gelernten Kenntnisse mit Bravour ab. 

Jahresfeier - Sounds of Panamericana


Die Jahresfeier war ein toller Abend voller Abwechslung und interessanten Beiträgen. Neben Ehrungen für unsere Ausbilder und langjährigen Mitgliedern gab es tolle Einzelbeiträge. Bilder sagen wohl mehr als viele Worte.
Jungendorchester und Schülerorchester gestalteten den Abend mit.  
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Jugendneujahreskonzert - eine musikalische Zeitreise


Ziemlich was los in der Stadthalle, wenn weit in die Vergangenheit und wieder zurück in die Zukunft gereist wird. Von Barrok bis hin zu Jazz war alles geboten und das Jugendorchster unter der Leitung von Matthias Hefner meisterte diese Reise wie auch die Musiker des Schülerorchesters unter der Leitung von Dietmar Werner bravurös. Die Solisten am Horn oder am Schlagzeug konnten das Publikum von Ihrer musikalischen Entwicklung und Reise überzeugen. Die zwei Zeitreisenden, welche so manch prikäre Situatuion, sei es als Teilnehmer bei einem Ritterwettkampf oder als Gefangene bei den Indianern gemeistert haben, sorgten für eine tolle Unterhaltung mit viel Witz und Idee. 

Danke un unsere unermüdlich kreative Jugend - die Unterstützer und Organisatoren im Hintergrund, welche das Schaffen unserer Jugend musikalisch wie auch künstlerisch egangiert fördern.

An dieser Stelle: Team Jugend braucht DICH! Du weißt wie der Hase läuft und hast Ideen, was unseren Jugendlichen gut gefällt? - Dann wird es Zeit für dich, selbst Teamer/in zu werden um z.B. eine Freizeit zu organisieren, eine Veranstaltung zu betreuen oder auch im organisatorischen Hintergrund zu wirken! 

Herbstkonzert 2017


„Orchester haben keinen eigenen Klang, den macht der Dirigent“ frei nach diesem Ausspruch eines bekannten Dirigenten haben wir zum diesjährigen Herbstkonzert eingeladen – und wir können nun mit Stolz behaupten, dass wir nicht zu viel versprochen haben. Rund 250 Gäste durfte Vorstandsvorsitzender Frank Duss an diesem Abend, nach dem klangvollen Konzertauftakt des Großen Blasorchesters unter dem Dirigat von Martina Wratsch in der Stadthalle begrüßen. Gekonnt entlockte Vorstand Frank Duss in seiner Begrüßung den Konzertbesuchern die zurückgelegte Entfernung, welche diese auf sich genommen haben, um am Konzert teilzunehmen, überbrückte so eine kleine Umbauphase und übergab daraufhin wieder die Moderation an Anita Dworschak.

Inhalt abgleichen